Mit dem E-Bike zur Arbeit

Mit dem E-Bike zur Arbeit © r-m.de | pd-f

Umbauten an Pedelecs

Einen Lenker tauschen, einen bequemeren Sattel montieren – ganz normale Umbauten an einem Fahrrad. Aber an Pedelecs kann das problematisch werden, denn sie sind ein Gesamtsystem. Worauf man achten muss.

Pedelecs tragen eine CE-Kennzeichnung, mit der die Hersteller versichern, dass ihr Produkt den Vorschriften entspricht. Sobald aber ein Teil getauscht und damit das Gesamtsystem verändert wird, müssten im Grunde alle Prüfungen wiederholt werden, um festzustellen, ob die neue Teilekombination sicher ist. Denn Pedelecs und E-Bikes werden stärker belastet als herkömmliche Fahrräder, und zu schwache Bauteile könnten im Betrieb versagen.

Deshalb hat der Zweirad-Industrie-Verband (ZIV) zusammen mit Handelsverbänden einen Leitfaden herausgegeben, was bei einem Komponentenwechsel zu beachten ist. Dieser Leitfaden ist in erster Linie für den Fachhandel gedacht, hilft aber auch Privatleuten.

Er zeigt auf, welche Komponenten erst nach Freigabe vom Hersteller getauscht werden dürfen oder wo ein Wechsel problemlos möglich ist. Der Leitfaden ist unter http://www.ziv-zweirad.de/presse/themen-dossiers/ zu finden.

alle Themen anzeigen

Werde ADFC-Mitglied!

Unterstütze den ADFC und die Rad-Lobby, werde Mitglied und nutze exklusive Vorteile!

  • exklusive deutschlandweite Pannenhilfe
  • exklusives Mitgliedermagazin als E-Paper
  • Rechtsschutz und Haftpflichtversicherung
  • Vorteile bei vielen Kooperationspartnern
  • und vieles mehr

Dein Mitgliedsbeitrag macht den ADFC stark!

Zum Beitrittsformular
https://norden.adfc.de/artikel/umbauten-an-pedelecs

Bleiben Sie in Kontakt