Deutschland per Rad entdecken.

Deutschland per Rad entdecken beim #Abseitsradeln. © ADFC/Marcus Gloger

Tipps und Empfehlungen für Radausflüge und Radreisen

Radreisen, Radtouren und Ausflüge sind möglich, müssen aber gut geplant werden. Kontaktbeschränkungen und Abstandhalten gelten auch auf dem Rad und gefühlt gibt es in jedem Bundesland andere Regeln und Termine für Lockerungen. Hier Tipps vom ADFC.

Für Radreisen, Radtouren und Radausflüge sind die allgemein gültigen Verhaltensregeln verbindlich:. Es gelten

  • die aktuellen Kontaktbeschränkungen
  • die aktuellen Hygiene- und Abstandsregelungen
  • ein rücksichtsvoller Umgang miteinander sowie der Gesundheitsschutz und die Rücksichtnahme auf Risikogruppen

Touren sollten zunächst individuell, zu zweit oder, wenn erlaubt, in Klein(st)gruppen (Anzahl der Haushalte und Regelung der jeweiligen Bundesländer beachten!) unternommen werden.

Der ADFC empfiehlt

  • vorab die Regelungen der jeweiligen Bundesländer zu checken: Für Gastronomie- und Beherbergungsbetriebe sowie  für Lockerungen der Reisebeschränkungen gelten unterschiedliche Regelungen und Termine. Auf der Internetseite von Bett+Bike gibt es eine Übersicht über die Gastronomie- und Tourismusregelungen in den Bundesländern: www.bettundbike.de/tipps/corona-reisetipps/
  • einen geeigneten Mund- und Nasenschutz zu tragen, sobald man in Kontakt mit anderen tritt. Beim Radfahren muss er nicht getragen werden
  • Hotspots zu meiden und sich über Öffnungszeiten von Museen und Freizeiteinrichtungen zu informieren, ggf. müssen vorab Onlinetickets erworben werden und/oder es werden nur begrenzt Menschen eingelassen
  • ggf. auf Selbstversorgung zurückgreifen
  • bei Reisen mit Übernachtung gilt: Vorab bei beim Übernachtungsbetrieb informieren! Es gelten besondere Hygieneregelungen, z. B. darf nur eine bestimmte Bettenzahl belegt werden, ggf. gibt es Abweichungen/Einschränkungen bei Verpflegung (z. B. kein Buffet) oder Wellnessangeboten

Deutschland entdecken mit dem ADFC-Routenfinder!

#ABSEITSRADELN

 

Tipps und Empfehlungen zur Routenauswahl und Reisevorbereitung

Egal, ob Tagesausflug oder Radurlaub: Deutschland bietet ein breites Angebot aus über 250 Radfernwegen und mehreren hundert regionalen Themenrouten. Wer mit dem Rad unterwegs ist, kann bekannte Publikums- und Ausflugsmagneten vermeiden und das Unbekannte entdecken, auch in der eigenen Region.

Der ADFC empfiehlt

  • je unbekannter, desto besser: Flussradrouten und bekannte Ferienstraßen sind sehr beliebt und entsprechend belebt, vor allem an zentralen Knotenpunkten oder Stadtein- und Ausfahrten. Daher sollte man neue Strecken(abschnitte) ausprobieren statt auf bekannte zurückzugreifen und Ziele aus der zweiten Reihe wählen.
  • regional radeln statt in die Ferne schweifen: Routen und Ziele wählen, bei denen man direkt von der Haustür starten und enden kann
  • anders ist Trumpf: belebte Plätze oder Orte meiden, antizyklisch unterwegs sein und nicht zu Stoßzeiten/Wochenenden/Feiertagen fahren, ggf. andere Richtungen/Rundtouren gegen Uhrzeigersinn
  • auf eine gute Vorbereitung setzen: Strecken mit Bedacht auswählen und für die Recherche etwas mehr Zeit einplanen. Da Unterkünfte Auflagen haben und nicht die volle Zimmerkapazität bieten können, empfiehlt es sich im Voraus zu buchen und den Vorab-Ticketkauf bei Freizeiteinrichtungen zu nutzen
  • weniger ist mehr: die Übernachtungskapazitäten sind begrenzt, daher sind Kurzreisen in der Umgebung eine gute Alternative

Downloads

ADFC-Sharepic #AbseitsRadeln zum Teilen auf Twitter

ADFC-Sharepic #AbseitsRadeln zum Teilen auf Twitter

Copyright: ADFC

1024x512 px, (PNG, 50 KB)

ADFC-Sharepic #AbseitsRadeln zum Teilen auf Facebook & Instagram

ADFC-Sharepic #AbseitsRadeln zum Teilen auf Facebook & Instagram

Copyright: ADFC

1080x1080 px, (PNG, 116 KB)

alle Themen anzeigen

Werde ADFC-Mitglied!

Unterstütze den ADFC und die Rad-Lobby, werde Mitglied und nutze exklusive Vorteile!

  • exklusive deutschlandweite Pannenhilfe
  • exklusives Mitgliedermagazin als E-Paper
  • Rechtsschutz und Haftpflichtversicherung
  • Beratung zu rechtlichen Fragen
  • Vorteile bei vielen Kooperationspartnern
  • und vieles mehr

Dein Mitgliedsbeitrag macht den ADFC stark!

Zum Beitrittsformular

Verwandte Themen

StVO - Neue Regeln

Die neue StVO - Das hat sich geändert

Am 28. April 2020 tritt die neue Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) in Kraft. Das Bundesverkehrsministerium hatte sich…

Morgenstimmung

Links zu externen Seiten

Es gibt viele interessante externe Seiten zum Thema Radverkehr, Fahrrad und verwandten Themen. Hier ein paar Beispiele.

Schutz- und Radfahrstreifen

Richtiges Verhalten auf Schutz- und Radfahrstreifen

Unter dieser Überschrift informiert die Arbeitsgruppe Radverkehr und die Verkehrsbehörde der Stadt Norden. Die…

ADFC Fahrradklima-Test 2020 - Ergebnisse für Norden

ADFC Fahrradklima-Test 2020: Die Ergebnisse sind da!

Die große Umfrage zur Fahrradfreundlichkeit in Deutschlands Städten und Gemeinden ist ausgewertet und hat einen neuen…

Schutzstreifen: Zu gefährlich! Kaum befahrbar!

Norden: Schutzstreifen gehören auf den Prüfstand

Der Radverkehrsbeauftragte der Stadt Norden, Reinhard Samusch, und Joachim Schulz, Sprecher des ADFC Norden, haben sich …

Grünpfeil für den Radverkehr

Grünpfeil für den Radverkehr

Erleichterung für den Radverkehr in Norden: An zahlreichen Ampeln darf der Radverkehr trotz Rotlichts nach rechts…

Norden - Neuer Weg

Der Neue Weg in Norden

Die gemeinsame Nutzung der Fußgängerzone Neuer Weg in Norden von Fußgängern und Radfahrer*innen, was ist zu beachten?

https://norden.adfc.de/artikel/tipps-und-empfehlungen-fuer-radausfluege-und-radreisen-1

Bleiben Sie in Kontakt